Bedienpanel am Akkordeon. (Option).

Neue Funktion für Ketron: Nach dem Wählen einer Registrierung oder Midifiles schaltet das Panel auf Wunsch automatisch auf One Touch oder Programm um, je nachdem was in der gewählten Registrierung gespeichert wurde. Die  Banken der gewählten Registrierungen A/B und der Programme oder One Touch werden unabhängig voneinander gespeichert und durch Blinken angezeigt.

Alle Einstellungen ausser die des Midikontrollers Ebene 4 werden automatisch gespeichert.

Es sind 8 Funktionsebenen auf den Tasten 9-16 vorhanden. Zuerst die Taste der gewünschten Funktion drücken bis sie blinkt und danach auf den Tasten 1-8 den momentanen Zustand ablesen oder einen neuen einstellen.

Ebene 1. Den Expander auswählen. Solton, Ketron, GEM, RA 90, JV1080, Wersi, Böhm usw. Sie können Registrierungen, Stimmen, Programme, One Touch oder Midifiles abrufen. 8 Doppelbanken mit je 16 Nummern werden durch längeres drücken (blinkt nach 1 sec.) auf den Tasten 1-8 gewählt. Danach können sie jeweils eine Nummer von 1-16 mit einen Tastendruck abrufen. 

Ebene 2. Hier können sie einen von 6 verschiedenen Expander ohne Registriermöglichkeit auswählen. Auf Wunsch kann das Programm auch für andere Expander angepasst werden. 

Ebene 3. MIDI Midikanäle Ein- Ausschalten. Die  Kanäle 1, 4, 5 und 6 sind für die Melodie. Der Kanal 2 ist für den Akkord. Der Kanal 3 für den Bass. Der K5 ist der Solokanal und der K6 entspricht dem K1 ohne Midivolumen.

Ebene 4. Option. Hier ist der Midikontroller zum Erstellen von max. 96 Registrierungen für die auf der Ebene 2 ausgewählten Expander. Wahl von 2 Melodiestimmen, normal oder Solo, einem Akkord und einem Bass. Melodieverschiebung +1, -1, -2 Oktaven. Akkord -3, -6 Töne. Der tiefste Basston ist auf jeder Registrierung individuell auf jeden Basston innerhalb 2er Oktaven speicherbar. Kanäle 11,12, 13 und 5 für Solo. Sehr einfach zu Bedienen!

Ebene 5. Oktaveverschiebung +- 1 Oktave für die Melodie. Kontroller 7/11 für die Melodie wählen. usw. Falls am Akkordeon ein Regler montiert wird, können sie hier wählen, ob sie den Bass, den Bass/Akkord oder Left damit in der Lautstärke einstellen wollen.

Ebene 6. Baldynamik oder Midivolumenpedal auswählen. Der Bereich für die Melodie ist wählbar von 1-127, 20-127 oder 50-127. Der Bereich für Bass und Akkord ist zwischen 64 und 127. Die Balgdynamik für den den Bass / Akkord ist abschaltbar.

Ebene 7. Hier können sie die Tonart auf einen Tastendruck während dem Spielen für diatonische und chromatische Instrumente wählen.

Ebene 8. Start/ Stop, Int / Ending, Fill2 und Break auf die tiefsten Tasten der Tastatur legen oder vom Panel anwählen.

Das Panel ist in 2 Grössen und in 2 Farben ( schwarz und beige) lieferbar. Lang 221 x 19mm und kurz 130 x 37 mm,  je 4mm hoch. Rahmen Schwarz, Chrom oder Gold.  

    

Lange Ausführung auf dem Deckel oder vor der Tastatur.

  

Kurze Ausführung auf dem Deckel oder lange Ausführung über den Klaviertasten.

   

Auf speziellen Wunsch 32 Tasten-LED Panel mit Goldrahmen. Darunter 12 Taster für Ketron Expander. Sehr nützlich bei Funkbetrieb.

Beim chrom. Akkordeon sind auf den oberen 16 Tasten die Registrierungen usw. und auf unteren 16 Tasten die One Touch oder Programme abrufbar. Je 8x16.

Rechts: Record Diatonakkordeon.

Oberes Panel  Transpose für alle 12 Tonarten sowie Start/Stop, Fill in, Intro Ending 1, Break. Unteres Panel Stimmen oder Registrierungen.

Miniaturtaster am Akkordeon:

1-24 Minaturtaster 3 mm Durchmesser 2 mm hoch, schwarz, kaum sichtbar z.B. vor den Melodietasten von unten montiert und mit verschieden Funktionen belegt. Start/Stop, Fill 1, 2, 3, Break. Intro/Ending 1,2,3. Rythmusvarianten A, B, C, D usw. Auch Kundenwünsche sind möglich.

Verschiedene Funktionen sind auch auf den Basstasten vorhanden.

Durch längeres Drücken auf 2 Basstasten (2 sec.) können sie folgende Einstellungen machen.

1. Den  tiefsten Basston wählen. Von C aus jeden beliebigen Ton  innerhalb von + -  einer Oktave..  

2. Die 12 Akkordtöne werden normalerweise von g2 bis fis3 gesendet. Damit der Akkord etwas tiefer klingt kann er 6 Töne tiefer und speziell für den Soli Expander um 12 Töne angehoben werden, damit sie nicht alle Standard Performens ändern müssen.

3. Die Melodie in der Oktave einstellen - 1 Oktave , Normal , + 1 Oktave

4. Die Balgdynamik ist ein- und ausschaltbar. Den Dynamikbereich könne sie wählen von 1-27, 20-127 oder 50-127.

Alle Veränderungen werden automatisch gespeichert und bleiben ohne Batterie erhalten.

Die obigen Funktionen sind durch gleichzeitiges Drücken von 3 Tasten abschaltbar.